CYBEResilienz informiert: Krankenhauszukunftsfond

Aktuelles

Mit dem Krankenhauszukunftsfond hat das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) auf die Missstände in der Krankenhaus-Digitalisierung, allen voran in puncto Sicherheit, reagiert. Das BAS ermöglicht damit eine Landesförderung (Aufteilung nach Königsteiner Schlüssel) mit einer Förderquote von bis zu 70%.

Der Fokus des Fonds ist die Digitalisierung der Krankenhaus-Infrastruktur. Hierfür wurden die folgenden Schwerpunkte gesetzt:

  • Anpassung der technischen Ausstattung der Notaufnahme
  • Patientenportal
  • Digitale Pflege- und Behandlungsdokumentation
  • Einrichtung von automatisierten Entscheidungsunterstützungssystemen
  • Digitales Medikamentenmanagement
  • Digitale Leistungsanforderung
  • Systeme zur gegenseitigen Leistungsabstimmung
  • Digitales Versorgungsnachweissystem für Betten
  • Informationstechnische, kommunikationstechnische und robotikbasierte Anlagen, Systeme oder Verfahren und telemedizinische Netzwerke
  • IT-Sicherheit

Das Thema IT-Sicherheit spielt nicht nur im Förderprojekt-Schwerpunkt 10, sondern grundsätzlich in allen Bereichen eine tragende Rolle. So müssen mindestens 15% der Fördersumme für Cyber-Security-Maßnahmen verwendet werden. Die damit verbundene Zielsetzung ist, Krankenhäuser nicht nur im Rahmen der Digitalisierung allgemein, sondern gerade gegenüber dem drastisch gestiegenen Angriffs-Potenzial, resilienter zu machen.

Die Beantragungsfrist für Förderprojekte beim jeweiligen Land endet am 31.12.2021

Die CYBEResilienz GmbH verfolgt beharrlich das Ziel, Ihre Informations-Sicherheit nachhaltig zu steigern. Mit der Modellierung von IST- und Plan-Infrastrukturen ist es erstmals möglich eine Angriffs-Simulation durchzuführen, welche Ihnen einen (quantitativ fassbaren) Messwert für IT-Sicherheit ausweist. Die Modellierung ist in allen technischen Bereichen von IT, über OT bis hin zu Cloud möglich. Sie erhalten einen umfassenden Resilienz-Bericht, der die Widerstandsfähigkeit gegen interne sowie externe Angriffs-Aspekte beschreibt. securiCAD ist von der EU als „disruptive technology“ eingestuft und damit oberhalb von „Stand der Technik“ anzusehen. Unternehmen, die auf diese Technologie zurückgreifen, stellen sich nicht nur der Herausforderung ganzheitlich besser zu werden, sondern minimieren damit auch die Haftungsrisiken im Schadensfall.

Die Mitarbeiter der CYBEResilienz sind vom BAS gemäß Krankenhauszukunftsfond zertifiziert. Egal ob IT-Sicherheit der Fokus im Projekt ist oder in den Schwerpunkten 1-9 mitberücksichtigt wird. Die Resilienz-Analyse schafft Überblick und Nachhaltigkeit, wenn es um Ihre Sicherheit in der Aufstellung Ihrer IT-Landschaft für die Zukunft geht.

Vorheriger Beitrag
Mehr Sicherheit im Krankenhaus: Jetzt Projektförderung erhalten
Nächster Beitrag
Success Story Cyber-Security-Überprüfung auf Basis IATF 16969

Aktuelles von CYBEResilienz

Hier lesen Sie Aktuelles rund um Themen zu Cyber-Attacken, wie man sich schützen kann und wie CYBEResilienz Ihnen hilft, Ihre Systemlandschaft sicherer zu machen.

Menü